Wachsrose
Wachsrose
 
Name:
Lat.
Engl.
Wachsrose
Anemonia sulcata
Zuordnung: Korallen
Arten: Korallen Ca. 6000 Arten
Haustier: Nein
Grösse: Tentakel bis 20 cm lang
Spannweite:
Gewicht:
Heimisch in: Meer, Nordatlantik, Mittelmeer
Lebenserwartung:
Anzahl Junge:
Gewicht Junge:
Grösse Junge:
Geschlechtsreife nach:
Fortpflanzungszeit:
Trag- oder Brutzeit: Durch Teilung, ca. alle 6 Wochen
Futter: Kleine Garnelen, Artemia, Mysis, Shrimps
Verwandtschaft: Korallen
Feinde:
Lebensraum: Lichtreiche Stellen im Flachwasser
Vorkommen:
Gefährdete Art:
Tag- oder nachtaktiv:
 
 
Sozialverhalten: Die Wachsrose lebt mit der Periclimenes Garnele zusammen. Die Garnele versteckt sich bei Gefahr in den stark nesselnden Tentakeln. Auch der Gobius bucchichii (Fisch) lebt in Symbiose mit der Wachsrose.
Wachsrosen stehen meist in kleineren Gruppen zusammen. Sie können sich geschlechtlich oder ungeschlechtlich durch Längsteilung vermehren.
 
 
Beschreibung: Die Wachsrose ist die häufigste Anemonenart im Mittelmeer. Der Name deutet es an, früher wurde sie für eine Blume gehalten, heute weiss man, es ist ein Tier. Mit dem Fuss hält sich die Wachsrose am steinigen Untergrund fest. Mit den bis zu 200 Tentakeln fängt sie ihre Beute. Das Tentakelgift lähmt die Beute.
Neuere Forschung hat gezeigt, dass die Wachsrose durch einen molekularen Lichtschalter von fluoreszierendem Licht auf nicht fluoreszierend hin und her schalten kann. Durch den Molekularenlichtschalter erhofft man sich weitere Verbesserungen in der Computertechnologie.
 
wachsrose