Aurorafalter
Aurorafalter
 
Name:
Lat.
Engl.
Aurorafalter
Anthocharis cardamines, Euchloe cardamines
Zuordnung: Insekten, Schmetterlinge
Arten: Mehrere Unterarten sind bekannt
Haustier: Nein
Grösse: Länge ca. 2.5 cm
Spannweite: Bis 4.5 cm
Gewicht:
Heimisch in: Europa, Asien, Japan
Lebenserwartung: Schmetterling ca. 14 Tage
Anzahl Junge:
Gewicht Junge:
Grösse Junge: Raupenlänge ca. 3 cm
Geschlechtsreife nach: der Entwicklung zum Schmetterling
Fortpflanzungszeit: Eiablage ab Mai, April
Trag- oder Brutzeit: Vom Ei zur Raupe je nach Witterung 4 bis 12 Tage, von der Raupe zur Puppe ca. 3 Monate
Futter: Schmetterling: Nektar; Raupe: Wiesen- und Waldschaumkraut, Barbarakraut, Hirtentäschel
Verwandtschaft: Weisslinge
Feinde: Vögel, Insektenfresser
Lebensraum: Feuchtwiesen, lichte Wälder
Vorkommen: Relativ häufig
Gefährdete Art:
Tag- oder nachtaktiv: Tagaktiv
 
aurorafalter
 
Sozialverhalten: Mit steigender Temperatur im Frühling schlüpft aus der Puppe der Schmetterling. Er ist schon nach kurzer Zeit paarungsbereit.
Wenige Tage nach der Eiablage schlüpft die Raupe, die sich 4-mal häutet. Im Juli verpuppt sie sich an einem Pflanzenstängel und überwintert.
 
aurorafalter
aurorafalter aurorafalter aurorafalter aurorafalter