Patagonische Schopfente
Patagonische Schopfente
 
Name:
Lat.
Engl.
Schopfente Patagonische
Lophonetta specularioides
Zuordnung: Vögel, Wasservögel, Enten
Arten: 2 Unterarten sind bekannt
Haustier:
Grösse: Höhe bis 60 cm
Spannweite:
Gewicht:
Heimisch in: Südamerika, Chile, Argentinien, Falklandinseln
Lebenserwartung:
Anzahl Junge: 5 bis 8 Eier, bis zu 3 Bruten pro Jahr
Gewicht Junge:
Grösse Junge:
Geschlechtsreife nach: ca. 1 Jahr
Fortpflanzungszeit: Vorwiegend September bis Januar, abhängig von der Region
Trag- oder Brutzeit: Brutzeit 30 Tage, flügge nach 10 bis 11 Wochen
Futter: Schalen- und Krebstiere
Verwandtschaft: Schwimmenten
Feinde: Raubtiere, Greifvögel, Eierdiebe
Lebensraum: Seen, Flüsse
Vorkommen: Ca. 10'000 Brutpaare
Gefährdete Art: Nicht gefährdet
Tag- oder nachtaktiv: Tagaktiv
 
patagonische_schopfente
 
Sozialverhalten: Das Weibchen brütet alleine in einem Nest in Ufernähe im Schilf. die Jungen werden von beiden Eltern aufgezogen.
 
patagonische_schopfente
 
Beschreibung: Die Patagonische Schopfente ist zum Teil ein Standvogel aber auch ein Teilzieher.
 
patagonische_schopfente patagonische_schopfente